Juniorinnen bejubeln 34 Tore

Traditionell steht der Pfingstsonntag im Zeichen des Mädchenfußballs. Der reibungslose Ablauf der Vortage setzte sich fort. In vier Finalspielen fielen insgesamt 34 Tore.

Juniorinnen bejubeln 34 Tore

Die E-Juniorinnen eröffneten am Pfingstsonntag im BWE Sportpark Kürten die Finalspiele um den Kreispokal der Kreissparkasse Köln mit der Begegnung 1.FFC Bergisch Gladbach gegen SV Union Rösrath. Die Nachwuchskickerinnen des 1.FFC zeigten sich von Anfang an in Torlaune und sicherten sich nach vier Toren von Luise Becker und einem Doppelpack von Lilli Becker durch einen 7:1-Erfolg über den SV Union Rösrath den Kreispokalsieg.

Auch im Pokalfinale der D-Juniorinnen zeigte sich der 1.FFC Bergisch Gladbach gegen die SG Hohkeppel/Süng gut aufgestellt und führte zur Halbzeit mit 6:1. Zwischenzeitlich hatte Frida Dahlke auf 1:5 verkürzt und auch in der zweiten Halbzeit hatten die Spielerinnen der SG einige große Möglichkeiten, das Ergebnis für die SG positiver zu gestallten. Doch der 1.FFC ließ hier keine weiteren Treffer der SG Hohkeppel/Süng mehr zu und holte am Ende mit einem 13:1-Sieg den Pokal nach Bergisch Gladbach.

Im Halbfinale der C-Juniorinnen hatte sich der FC Wiedenest-Othetal durch einen 5:4 über den 1. FFC Bergisch Gladbach den Weg ins Finale erspielt. Der FCWO und die DJK Dürscheid hatten in den Meisterschaftsspielen der Saison jeweils einen Sieg für sich verbucht, so dass eine spannende Begegnung erwartet wurde. Doch die FCWO-Mädels zeigten in der ersten Halbzeit tollen Kombinationsfußball und erspielten sich durch Tore von Paula Dziallas (3), Franziska Stoffel (2) und Sudenaz Kocak ein 6:0 zu Pause. Nach der Pause schalteten die FCWO-Mädels einen Gang zurück, so dass die DJK zum Anschlusstreffer kam. Doch in den letzten 20 Spielminuten legten Franziska Stoffel (3) und Meei-Lin Kut mit Ihren Treffern noch mal nach, so dass der FCWO zum Schluss mit 10:1 verdient Kreispokalsieger wurde.

Richtig spannend wurde es bei der letzten Begegnung zwischen dem Kreismeister DJK Wipperfeld und dem 1. FFC Bergisch Gladbach, Tabellenzweiter in der Normalstaffel. Beide Teams schenkten sich nichts. Die DJK-Mädels erarbeiteten sich einige hochkarätige Tormöglichkeiten, konnten aber mit keinem Treffer die gute Torhüterin Julia Heiser des 1. FFC überwinden. Mit einem 0:0 ging es in die Halbzeitpause. In der zweiten Halbzeit tasteten sich die Wipperfelderinnen dann heran. Zunächst traf Lara Hembach mit einem Schuss aus zwölf Metern das Lattenkreuz und Greta Brabandt nach Hereingabe von Julia Mickenhagen aus zwei Metern den Pfosten des Bergisch Gladbacher Gehäuses. In der 70. Spielminute dann der große Jubel im Wipperfelder Lager, nachdem Julia Mickenhagen mit einem Flachschuss ins linke Eck das 1:0 für die DJK erzielt hatte. Die postwendende Ausgleichschance vergab Jasmin Genrith. Nach dem Schlusspfiff bejubelten die Wipperfelderinnen den Doublegewinn.

Fazit: Ein perfekter Kreispokal Finaltag bei den Juniorinnen mit sehr fairen Spielen, begeisterten Zuschauern und vielen Toren so wie keinen Verletzungen und einen guten Gastgeber DJK Montania Kürten.

Ein Titelträger stand bereits im Dezember 2018 fest: Auf Grund des Meldetermines zum Verbandspokal fand das Finale der B-Juniorinnen bereits im Dezember 2018 statt. Nach 2:0-Halbzeitführung der Mädels von Union Biesfeld drehten die Mädchen des TuS Homburg-Bröltal das Spiel in der Verlängerung. Julia Blum war die Siegtorschützin zum 3:2 in der 9. Minute der Verlängerung.

Finalspiele der Juniorinnen in Kürten, 9. Juni 2019
Montag, 17. Dezember 2018     
19:00 UhrB-JuniorinnenTuS Homburg-Bröltal-Union BW Biesfeld3:2 n. V.
Sonntag, 9. Juni 2019     
11:00 UhrE-Juniorinnen1. FFC Bergisch Gladbach-SV Union Rösrath7:1
12:00 UhrD-Juniorinnen (7er)SG Hohkeppel/Süng-1. FFC Bergisch Gladbach1:13
13:30 UhrC-Juniorinnen (7er)FC Wiedenest-Othetal-DJK Dürscheid10:1
15:00 UhrB-Juniorinnen (7er)1. FFC Bergisch Gladbach-DJK Wipperfeld0:1

Weitere Informationen

Nach oben scrollen