Erster Jungschiedsrichter-Elternabend

Der Kreisschiedsrichterausschuss veranstaltete am 08.10.2019 den ersten Elternabend für die Eltern der Jungschiedsrichter in der Geschäftstelle in Overath.

Erster Jungschiedsrichter-Elternabend

Der Jungschiedsrichterbeauftragte, Dennis Schräder, organisierte in der Geschäftsstelle in Overath für die Eltern der bergischen Jungschiedsrichter den ersten Elternabend im Fußballkreis Berg. Der KSA begrüßte an dem Abend fünfzehn Eltern, um sie an das Hobby ihrer Kinder anzunähern. "Es ist wichtig, dass wir auch die Eltern über das Hobby ihrer Kinder und die Abläufe informieren", erklärt Schräder. Der Fußballkreis Berg zählt momentan 31 Jungschiedsrichter in seinen eigenen Reihen.
Zunächst stellte Schräder ein paar grundsätzliche Dinge, wie z.B. eine Spielansetzung, den Ablauf rund um ein Spiel und den Ausschuss an sich vor. Teile des Kreisschiedsrichterausschusses (KSA) waren auch persönlich vor Ort und stellten sich den Eltern persönlich vor. Darüber hinaus zeigte Schräder auf, welche Veranstaltungen im Kreis Berg und im FVM für Jungschiedsrichter bestehen, an denen sie teilnehmen können. "Die vielen Möglichkeiten geben den Jungen und Mädchen die Gelegenheit, Kontakte zu knüpfen, Freundschaften zu schließen und sich über ihr Hobby auszutauschen", fügt Nico Fuchs (Öffentlichkeitsmitarbeiter im KSA) hinzu. Neben Veranstaltungen, die im Kreis stattfinden, also beispielsweise der Kreisjugendförderkader, der Jungschiedsrichtertag im Kreis Berg im November oder eine mit anderen Kreisen organisierte Seminarreise in die Eifel, die momentan stattfindet, organisiert auch der FVM jeden Sommer einen Jungschiedsrichtertag in Hürth, bei dem Jungschiedsrichter aller neun FVM-Kreise teilnehmen. "Die Gemeinschaft wird durch diese Events gestärkt und vergrößert. Wenn man sieht, wie viele Freundschaften über die Jahre auch kreisübergreifend entstanden sind, ist das sehr erfreulich", sagt Schräder. Darüber hinaus wurde auch das Thema Jugend- und Talentförderung im FVM angesprochen, um aufzuzeigen, wie sich die Jugendlichen für höhere AUfgaben qualifizieren können.
Das Thema "Jugendschutz" wurde ebenfalls thematisiert und näher besprochen. Die Schiedsrichterei soll ein geschützter Bereich für Jugendliche im Fußball-Verband Mittelrhein und damit auch im Fußballkreis Berg sein.
Am Ende erklärte Schräder noch, dass die Eltern sich damit einverstanden erklären können, damit ihre Kinder für die Leitung von Senioren- oder Frauenspielen eingesetzt werden.

Der nächste Anwärterlehrgang soll am 13. und 14. sowie 20. und 21. März 2020 stattfinden. Anmeldungen können bereits jetzt über schiri-werden.de erfolgen.

Nach oben scrollen